"... Gees legte sein erstes Streichquartett vor. Titel: "Die innere Stimme”. Sein op. 37 überraschte. Zum einen wegen der transparenten Struktur und der handwerklichen Souveränität, denn Gees muss sich hinter Größen dieser Sparte nicht verstecken...”

WAZ – Westfälische Allgemeines Zeitung

"... Diese Musik gefällt mir, sagt das Ohr – sie holt mich da ab, wo meine Wünsche nach Harmonie verborgen liegen, in der klassisch-romantischen Musik, was soll daran nicht richtig sein? Kein Zweifel, die Partitur bezeugt Einfälle und Phantasie, sowie satztechnisches und instrumentatorisches Können. Kein Zweifel auch: das überwiegend jugendliche Publikum nimmt diese Musik voll an und klatscht kräftig und ausdauernd Beifall – ist es seine Musik? ...”
Ruhr Nachrichten

Komponisten haben lange Ohren. Das unterscheidet sie von anderen Menschen. Sie würden sagen: es ist still – wenn es denn mal still ist.
Komponisten hören dann Musik und ihre Entwicklungsmöglichkeiten. Eine Idee stützt die andere, so wie ein gutes Argument einen Standpunkt. Gemeinsam sind sie mehr als die Summe ihrer Teile. Eine Welt, ein "Werk" entsteht. Von mir? Durch mich?
Komponisten haben lange Ohren...


AUSZUG AUS DEM WERKVERZEICHNIS

op. 1
4 Klavierstücke (1978)

op. 6
Variationen über ein eigenes Thema in A-Dur für Violine und Klavier (1978)

op. 7
Liederkreis klassischer und romantischer Dichter (1980-1982)

op. 8
Das Göttliche (Goethe) für Gesangsquartett und Klavier (1982)

op. 9
Klaviertrio g-moll
(1982)

op. 11
Klaviersonate g-moll,
Leonard Bernstein gewidmet (1981)

op. 15
Rondo um Mitternacht
für Orchester (1984/1985)

op. 16a
Psalm 84, Freude am Haus Gottes
für Sopran und Orgel (1982)

op. 19
Kinderspielbuch
(1985/1986)

op. 20
Jahreszeiten
für Kammerensemble und Klavier (1985/1986)

op. 21
Dem Gedenken eines Ungeborenen,
Sonate für Klavier, f-moll (1985/1986)
1. Einsamkeit und Hoffnung
2. Aufbruch und Lebewohl
3. Zweifel und früher Tod

op. 24
Kai - Begegnung mit einem Kind,
Suite für Kammerorchester und Klavier (1987)

op. 25
4 Lieder aus No No Hana, Texte: Kyoko Yanagisawa (1986)

op. 26
Ozeanische Phantasien für Klavier (1988)
1. Pazifische Improvisation
2. Gesang der Geister unter den Wassern
3. Piraten

op. 29
Stufen (aus "Glasperlenspiel", Hermann Hesse) für gemischten Chor und Soli ad libitum (1989)

op. 30
Schamlos für Klavier (1990)

op. 31
Variationen über ein Lebensgefühl - seiner Unsterblichkeit gewidmet - zum 200. Todesjahr (1991), für Kammerorchester

op. 33
Kassandra, (Zukunftsvorhersage), Phantasie für Klavier, c-moll (1995)

op. 34
Daphnis und Chloë, Bühnenmusik (1995)

op. 35
Die Abenteuer des Odysseus, Bühnenmusik (1996)

op. 36
Konzert für Klavier und Orchester, Es-Dur (1984/85)

op. 37
Die innere Stimme für Streichquartett (2000)
1. Andante 2. Adagio
3. Andante
4. Adagio

op. 38
Robin Hood, Bühnenmusik (2001)

op. 39
Die Stadtmusikanten, ein Konzertmärchen (2001)

op. 40
Das Gespenst von Canterville, ein Konzertmärchen (Premiere am 01.06.2003)

op. 41
Die Schönmacherin, ein Salonmusical, Text: Sigi Domke (Premiere am 01.11.2003)

op.44
Kassandra, szenisches Melodram (2009)